LRV Spandau

Verein für Reit- und Voltigiersport in Berlin - Brandenburg

Filtering by Category: sonstiges

Unser Weihnachtsgeschenk - Sandro Bowl

Anhang 1.jpg

Seit dem 01.12.2013 und somit als jüngstes Mitglied in unserer Wallachherde, gehört der 1,75m große, schwarze, 7 Jahre alte Wallach nun zu unserem Team. Durch sein sanftes Wesen und seine Gutmütigkeit hat er sich schon beim ersten Reit- und Voltigiertest qualifiziert und verzücktes Strahlen in so manche Kinderaugen gezaubert.

Wir werden ihn nun in Ruhe kennenlernen und ausbilden, und freuen uns darüber, einen weiteren Meilenstein in unserer Vereinsgeschichte zu passieren. Das erste Mal sind wir stolze Besitzer von 4 eigenen Pferden.

Regeländerungen 2014

Gemeinsam mit den Vorbereitungen auf die neue Saison erhalten auch pünktlich Regeländerungen Einzug in das Voltigierleben.

Die Änderungen in der APO (Ausbildungsprüfungsordnung) betreffen die Bereiche

  • Abzeichenprüfung (Bezeichnung der Abzeichen, Anforderungen) und
  • Trainerscheine (Anforderungen).

Für die Prüfungen der M-Gruppen gibt es laut Kalenderveröffentlichung 2014 einige wesentliche Änderungen: 

  • Höhersetzung der Schwierigkeitsnote von 8,0 auf 10,0
  • Anhebung der Bewertung der einzelnen Kürelemente
  • Turnen der Pflicht in einem Block, statt in zwei Blöcken

Longierabzeichen 3 bestanden!

Am 02.11. hieß es für Julia Kleineidam und Melli Voigt: Abzeichenalarm!

Abzeichen.jpg

Benötigt wurde das 3-er Longierabzeichen, damit die beiden im Frühjahr am Trainer-C Lehrgang auf dem Landesstützpunkt teilnehmen können. Bonito wurde also vorbereitet und herausgeputzt, um allerlei Spielereien, wie Trabverstärkung, Zirkel verkleinern und vergrößern, aus dem Halten antraben und sonstige Lektionen an der Longe zu zeigen. 

Mit Bravour und guten Noten in Theorie und Praxis haben die drei den nächsten Meilenstein für den Trainerschein erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Lehrgang mit Johannes van den Boom

Am 6. April hatten vier unserer Gruppen die Möglichkeit eine Trainingsstunde mit Johannes van den Boom zu verbringen. Mit viel Motivation, Elan und guter Laune vermittelte Jo uns vieles vom Aufgang, über den Liegestütz rücklings, das Abhocken, bis zur Rückwärtsschere.

Trotz der knapp bemessenen Zeit wurde sehr viel erreicht, aber mindestens genau so viel gelacht. Ganz sicher hat es sich für jeden einzelnen gelohnt und er konnte etwas aus diesem Tag mitnehmen!

LRV 3 - Abschied für kurze Zeit

 Am 18.03.2013 verabschiedete Myri sich für kurze Zeit von ihrem zwei und vierbeinigem LRV 3 Team, um für drei Monate ein wenig italienische Luft zu schnuppern. Mitte Juni haben wir sie dann endlich wieder. Wir wünschen dir eine tolle und erfahrungreiche Zeit und freuen uns auf dich! 

Als "Ersatz" für Myri wird Yasmin ein Teil des Trainerteams werden und Franzi tatkräftig unterstützen! Vielen Dank.

Kaderlehrgang 2013

Transient

Am 12. und 13. Januar fand der von uns lang ersehnte Kaderlehrgang mit Daniel Kaiser statt. Samstag ging es schon recht zeitig los, sodass wir uns um acht Uhr an der Wilma-Rudolph Oberschule in Berlin trafen. Los ging es mit einer Begrüßung und eigenständigen Erwärmung. In zwei Gruppen aufgeteilt, erklärte uns Daniel sein galoppierendes Holzpferd. Jeder durfte sich damit vertraut machen und mal Probesitzen und -stehen. Allein das, zauberte allen ein riesiges Grinsen ins Gesicht und versetzte uns in Hochstimmung. Etwas später hatten wir gemeinsam mit dem Juniorteam aus Eichkamp eine Kraft- und Akrobatikeinheit am Barren, die uns auf unseren Wochenendsschwerpunkt die Schere vorbereiten sollte. Es wurde sich durchgebissen und gekämpft, aber jede Aufgabe gemeistert. Als letzte Einheit des ersten Tages in der Turnhalle, durften wir dann als Gruppe ans Movie. Man merkte, dass die ersten Schwünge jeden so einiges an Überwindung kosteten, doch Daniel ließ uns Zeit zur Gewöhnung und versuchte anschließend bei jedem durch seine Korrekturen Verbesserungen zu bewirken, was ihm auch gelang. Nach dem Mittagessen auf dem Schäferhof, ging es dort in der großen Halle weiter. Volker brachte uns Iglo und so konnten wir die Schwüngübungen auf ihm fortsetzten. Uns und Iglo machte der ungewohnt tiefe Boden etwas zu schaffen, aber unser Großer kämpfte tapfer mit und trug uns brav durchs Training. Danach durfte er wohlverdient in sein Nachtquartier in der Halle zurückkehren und auch für uns war der Tag zuende.

kaderlehrgang1.jpg

Zum Glück ging es am nächsten Tag etwas später los und es blieb vorher noch Zeit für einen Iglo-Spaziergang, bevor es in der Turnhalle losging. Dort wiederholten wir die Schwünge vom Vortag, wendeten uns dann aber der Scherdrehung am Boden und den Rückwärtsschwüngen auf dem Movie zu. Daniel filmte uns in Zeitlupe und in der anschließenden Auswertung konnte jeder genau sehen, wo seine Fehlerschwerpunkte liegen. Auch bei den Rückwärtsschwüngen erziehlte Daniel mit viel Einsatz Verbesserungen. Er nahm sich sehr viel Zeit für uns und nach der letzten Runde am Movie waren wir alle so spät dran, dass es für manche nicht mal mehr fürs Mittagessen reichte. Mit zu vollem Bauch und frierend absolvierten wir noch die letzte Trainingseinheit auf Iglo, packten anschließend alle Sachen zusammen und traten die Heimreise an.

Für uns alle war es ein sehr schönes, geselliges und lehrreiches Wochenende.

kaderlehrgang2.jpg

Wir als Gruppe danken vor allem Daniel, der uns mit großer Motivation und vollem Körpereinsatz wieder ein Stück vorran gebracht hat; Volker, der unseren Iglo sicher zum Schäferhof und wieder  nach Hause gefahren hat; Nina, die alle Verbesserungen und missglückten Versuche mit der Kamera festgehalten hat und Jana, die uns als Trainer durch das ganze Wochenende begleitet und Iglo wieder bestmöglich hat laufen lassen. Danke, dass ihr euch so viel Zeit genommen habt, eure LRV I.