LRV Spandau

Verein für Reit- und Voltigiersport in Berlin - Brandenburg

Filtering by Tag: lrv4

Einmal alle aufs Treppchen bitte!

Dieser Wunsch ging dieses Wochenende in Erfüllung. Am Samstag und Sonntag fand das letzte Holzpferdeturnier für diesen Winter in der Rhinhalle in Fehrbellin statt. Diesmal gingen neben der LRV 3, 4 und 5 auch Yasmin und Mareike mit einer Show Kür an den Start.
Am Samstag begann der Tag für die LRV 3 um 8:30 mit dem Haare machen, anschließend hatten die 6 Mädels dann noch Zeit zum Üben, was auch dringend nötig war, denn nicht nur Melina, die sich beim letzten Turnier verletzt hatte viel aus, sondern auch noch zwei weitere Voltigiererinnen mussten kurzfristig absagen. Lia-Mara und Chantal, die eigentlich in der Gruppenkür nicht mitstarten sollten und am Sonntag ihr Duo präsentieren sollten, sprangen kurzfristig ein und gingen damit dieses Wochenende zwei Mal an den Start. Trotz der spontanen Änderungen turnten die Mädchen in ihrer Leistungsklasse A eine solide Pflicht und eine sehr ordentliche und schön gestaltete Kür.

Nach dem Gruppenstart waren als nächstes dann unsere Trainerinnen Yasmin und Mareike, die beide nicht mehr aktiv Voltigieren dran. Sie zeigten eine Show Kür zum Thema Dirty Dancing und waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das wichtigste war für sie so oder so der Spaß, denn wer einmal mit dem Voltigiersport angefangen hat, der lässt sich auch nicht mehr so schnell davon lösen und so waren die Beiden sehr glücklich, dass sie noch Mal wieder die Chance hatten selbst zu voltigieren.
Das breite Lächeln unserer Trainer und auch Voltigierer zahlte sich aus, sodass die LRV 3 mit einer sehr guten Note den 2.Platz erreicht und das Duo landete auf dem 3. Platz, ebenfalls mit einer guten Endnote.

Am Nachmittag kam dann die LRV 4, die diesmal auch als Gruppe und nicht in Duos an den Start gehen sollte. Die 8 Mädels zeigten ihren Trainern während der Vorbereitungszeit, wie gut sie sich untereinander verstehen und auch wie selbstständig sie geworden sind und das sie schon genau wissen wie die Turniere ablaufen. Nur die Aufregung hatten einige noch nicht so ganz im Griff, aber mit ein paar beruhigenden Worten liefen sie dann alle mit einem Lächeln in den Zirkel. Wie auch die letzten Male klappte die Pflicht einwandfrei und auch die Kür, die dieses Mal neu war, war für die Voltis kein Problem. Sie turnten alle Übungen sehr sauber und schön. Bei der Siegerehrung durften auch sie sich dann über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Als es hieß: „Der erste Platz geht an Spandau 4…“ waren die Mädels ganz starr vor Freude und brauchten einen kurzen Augenblick bis sie aufs Treppchen kletterten um ihre goldenen Schleifen in Empfang zu nehmen. Auch ihre Trainer waren überglücklich über diese tolle Platzierung, es war eine sehr schöne Belohnung für die Arbeit die alle ins Training gesteckt hatten und zeigte auch, dass Harmonie in der Gruppe wichtig ist.
So ging der erste Tag mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen zu Ende.

Am nächsten Morgen traf sich dann früh die LRV 5, auch sie starteten diesmal als Gruppe und zwar ein letztes Mal in der Leistungsklasse E1. Da sie die ersten Starter des Tages waren und die Halle nicht sehr viel früher öffnete war die Zeit vorher etwas knapp. So waren die Trainer froh, über die fleißig helfenden Eltern. Die Lautstärke in der Halle war für ein paar der Voltis eine Herausforderung an ihre Konzentration, doch trotzdem präsentierten sie sich gut und waren hinterher alle sehr zufrieden mit dem Start. Anschließend gab es ein Picknick mit Voltis, Eltern und Trainern und es wurde außerdem mit allen auf den Matten geturnt. Ein großer Spaß für alle, zum Zeitvertreiben bis zur Siegerehrung. Diese fand dann aber sehr pünktlich statt und die Kinder durften das Treppchen auf dem dritten Platz besteigen.
Zuletzt gingen nun Lia–Mara und Chantal aus der LRV3 ein zweites Mal an den Start. Nachdem die spontane Gruppenkür gestern super geklappte hatte, freuten sie sich auch ihre schon länger geübte Duo Kür präsentieren zu dürfen. Mit viel Anstrengung zeigten die beiden eine sehr gute und souveräne Leistung, mit der auch sie sich bei der Siegerehrung aufs Treppchen stellen durften und dort sogar eine goldene Schleife entgegen nahmen.
Nach einem langen Wochenende, mit viel Aufregung, Spannung und auch Spaß gehen wir nun in die letzten Vorbereitungen für die Saison und haben uns noch ein paar Anregungen geholt, wie wir Pflicht und Kür verbessern können.

Text von Mareike Wendenburg

3, 4, 5 - Ihr rockt das!

Das war unser Motto beim gestrigen Holzpferdeturnier des VRV Birkenhof Oberhavel. Die LRV 3, 4 und 5 gingen mit insgesamt 10 Duos an den Start. Diesmal mussten die Voltigierer jedoch nicht nur auf dem Holzpferd zeigen was sie können, sondern ebenfalls ihre sportliche Fitness in einem kleinen Parcours unter Beweis stellen. Die ersten 8 Duos, die schon am Vormittag dran waren, schafften dies super und zeigten ähnlich gute Leistungen wie schon die letzten Male, auch den Parcours, Ballwurf und die Klimmzüge meisterten sie solide. Für einige von ihnen war es das erste Turnier dieses Jahr, da war die Aufregung dann noch etwas größer, was beim Turnen aber niemandem mehr auffiel. Als alle unsere Vormittagsstarter mit etwas Zeitverzögerung fertig waren und es dann Mal wieder hieß - warten auf die Siegerehrung, gingen wir nach draußen. Es war ein wunderschöner Frühlingstag und bei Sonnenschein konnten wir draußen auf dem großen Sportplatz ein schönes gemeinsames Picknick genießen. Die Kinderhände huschten zwar nur ab und zu Mal kurz über unser aufgebautes Buffet aus mitgebrachten Speisen, aber wir Trainer und Eltern unterhielten uns nett bei leckerem Essen. Für die Mädchen und Jungs war eben mal wieder das Spielen und Toben wichtiger, aber man hat ja auch nicht oft einen ganzen Sportplatz fast für sich allein.
Die Siegerehrung begann dann wie so oft bei den Birkenhofer Voltis mit einem kleinen Tänzchen anschließend gab es für 2 Duos den 6.Platz, 3 Duos landeten auf Platz 5, eines bekam den 4. Platz und 2Mal erreichten wir den 2.Platz. Diesmal gab es jedoch nicht die üblichen Schleifenfarben, sodass die Voltis mit orangenen, neongrünen, hellblauen und ähnlichen kleinen Schleifen nach Hause fuhren.

Am Nachmittag waren dann noch die letzten 2 Duos der LRV 3 dran, leider verletzte sich Melina schon beim Parcours am Fuß, sodass sie mit dem Krankwagen ins Krankenhaus fahren durfte. Trotz des Schocks ging Lia dann nicht nur mit ihrer Duo-Partnerin an den Start, sondern startete dann spontan auch noch ein zweites Mal für Melina, damit Lulu auch starten konnte. Die drei Voltigierer zeigten dann bei beiden Vorführungen ihr können mit einer soliden Pflicht und schönen Küren. Leider wurden sie trotz ihrer tollen Leistung in ihrer Leistungsklasse A nur mit 2 5. Plätzen belohnt. Ein anstrengender und aufregender Tag, besonders für unsere Mädels aus der LRV3 ging damit zu Ende. Wir bedanken uns bei den Birkenhofern für das tolle Turnier und wünschen Melina eine gute Besserung, damit sie beim nächsten Turnier nicht ausfällt. In zwei Wochen ist es nämlich soweit und wir starten auf dem letzten Holzpferdeturnier für dieses Jahr, dann gilt noch einmal: Nächstes Turnier, neues Glück!

Text von Mareike Wendenburg

Turnier RFV Fehrbellin 2013

Transient

Am 19. Oktober 2013 ging es für die 4. Mannschaft zum letzten Turnier in dieser Saison. Zu Gast waren sie und Paul beim RFV Fehrbellin. Es war ein schöner sonniger Tag und so gingen die sechs Voltis gemeinsam mit Jojo, Nina und Paul mit guter Stimmung ihre neue Heruasforderung an. Der erste Start in E2!! Paul zeigte sich von seiner besten Seite und auch die Voltis zeigten - wenn auch etwas zu kurz gehalten - was sie in der kurzen Zeit gelernt hatten. Am Ende waren alle sehr zufrieden mit der Wertnote 4,87 und gingen mit einer roten Schleife nach Hause. Ein besonderer Dank gilt Kim, die mitgefahren ist und überall helfen zur Seite stand, Viktoria Herzog, die uns ihr Paulchen zur Verfügung gestellt hat und natürlich auch Tina Twelkmeyer, die uns aus einer Notlage befreit hat und uns ihre Musik geliehen hat - vielen Dank!!!

Turnier Zepernick 2013

An dem Wochenende des 31.08 und 01.09 machten sich so einige Pferde, Trainer und Voltigierer unseres Vereins auf, und fuhren zum 6. Banimer Voltigierturnier des Reit- und Fahrvereins "Hubertus" Zepernick e.V.

Am Samstag fanden die Breitensportveranstaltungen statt, bei denen die Gruppe LRV 3  auf Campari den 4. Platz (E2) erreichte, sowie die LRV 4 auf Paul den 5. Platz der ES-Gruppen.

Am Tag darauf musste unser Paul gleich ein zweites Mal ran und holte mit Lauri und Volker an der Longe den Sieg bei den S-Einzelvoltigierern. Über einen weiteren Sieg konnte sich die LRV 1 am Nachmittag freuen. Auf Käpten Iglo und Jana an der Longe, erkämpften sie zusätzlich die lang ersehnte zweite Aufstiegsnote.

 

Lehrgang mit Johannes van den Boom

Am 6. April hatten vier unserer Gruppen die Möglichkeit eine Trainingsstunde mit Johannes van den Boom zu verbringen. Mit viel Motivation, Elan und guter Laune vermittelte Jo uns vieles vom Aufgang, über den Liegestütz rücklings, das Abhocken, bis zur Rückwärtsschere.

Trotz der knapp bemessenen Zeit wurde sehr viel erreicht, aber mindestens genau so viel gelacht. Ganz sicher hat es sich für jeden einzelnen gelohnt und er konnte etwas aus diesem Tag mitnehmen!